Bobath

Auf Grund einer neurologischen Erkrankung (z.B. Schlaganfall, multiple Sklerose) oder eines Traumas haben Sie Probleme mit dem Gleichgewicht, eine Lähmungserscheinung oder Probleme beim Gehen.

Dann wird Ihnen der Neurologe Krankengymnastik nach dem Bobath-Konzept verordnen, eine der bewährtesten Therapieformen bei neurologischen Störungen.

Das Konzept beruht auf der Annahme der „Umorganisationsfähigkeit“ des Gehirns, das heißt dass gesunde Hirnregionen die zuvor von den erkrankten Regionen ausgeführten Aufgaben neu lernen und übernehmen können. Häufig sind bei traumatischen Hirnschädigungen nicht die eigentlichen Kontrollzentren zerstört, sondern Verbindungswege unterbrochen, die durch konsequente Förderung und Stimulation des Patienten von Seiten aller betreuenden Personen neu gebahnt werden können.

Es ist das Ziel, dass der Betroffene wieder einen Zugang zu den Bewegungsmustern findet, die größtmögliche Unabhängigkeit ermöglichen. Ein wichtiger Aspekt dabei ist Verbesserung des Gleichgewichts als Basis für normale selektive Haltung und Bewegung. 

Falls Sie Fragen haben, weitere Informationen wünschen oder einen Termin vereinbaren möchten, rufen Sie uns gerne jederzeit an.